Sie sind hier: Mein Herz » Herz-Motor verstehen

Herz-Motor verstehen lernen

Fotolia/fotomek

Wenn du einen angeborenen Herzfehler (AHF) hast, solltest du lernen, genau hinzuhören, was dein kleiner "Herz-Motor" dir sagen will: Ob du eine Pause brauchst, weil du dich überanstrengt hast. Dann schlägt dein Herz sehr schnell. Es klopft bis zum Hals (oder du bist aufgeregt ... Dann kann das Herz auch schon mal schnell schlagen und sich anfühlen, als würde ein Pferd durch deinen Brustkorb galoppieren). Es kann auch sein, dass dein Herz mal ganz schlapp ist. Dann geht dir schnell die Puste aus. Vielleicht solltest du dann ein Buch lesen und alles etwas langsamer angehen lassen? Und wenn deine Freunde mit dir z.B. Fußball spielen wollen, kannst du dann ja mal der Schiedsrichter sein oder ihnen ein ruhigeres Spiel vorschlagen.

Ganz schön schreckhaft

Man sollte sein Herz auch nicht erschrecken: Wenn es draußen z.B. sehr heiß ist, darfst du im Schwimmbad nicht einfach so ins kalte Wasser springen. Schon gar nicht, wenn du einen angeborenen Herzfehler hast. Der plötzliche Wechsel von sehr heiß zu sehr kalt ist immer problematisch für das Herz. Besser ist, sich langsam mit dem kalten Wasser nach und nach abzureiben. Und dann erst mit dem ganzen Körper vorsichtig unterzutauchen. Oder wenn es draußen friert, werden vielleicht deine Lippen blau. Dein Lehrer oder die Nachbarin sagen dann evtl. schon mal zu deiner Mutter, dass sie dich wärmer anziehen soll. Dabei liegt es an deinem Herzfehler (dein Blut hat einfach nicht genug Sauerstoff), die Jacke ist warm genug. Das kann nerven, ist aber meistens gut gemeint. Dein Herz hat eben eine eigene Sprache. Je besser du diese Sprache lernst, desto eher kannst du deine Eltern davon überzeugen, dich nicht wie ein Baby zu behandeln. Das tun sie nur, weil sie dich sehr lieb haben und sich manchmal Sorgen um dich machen. Zeig ihnen, dass du deinen Herzfehler ernst nimmst, damit umgehen kannst und trotzdem Spaß am Leben hast. Umso mehr werden sie dir wahrscheinlich später erlauben. Eltern muss man sich eben erziehen ;-)